Batman: Arkham Origins: Näheres zum Bruce Wayne-DLC und zum "I am the Night"-Modus

Während der Eurogamer Expo wurde Batman: Arkham Origins näher besprochen. Den besonderen Fokus nahmen dabei der "Initiation"-DLC, so wie der Spielmodus "I am the Night" ein. Wenn ihr mehr über die beiden Themen wissen wollt, klickt einfach auf Weiterlesen.

Der "Initiation"-DLC wird in Asien spielen und den Fokus auf Bruce Waynes Ninja-Ausbildung legen. Erstmalig wird man also den Milliardär spielen, bevor er das Cape umschnürt. Es ist dadurch auch der erste Spielabschnitt der Serie, der außerhalb von Gotham City spielt. Darin erzählt wird, wie Bruce durch seinen Meister Kirigi in der Kunst der Schatten unterrichtet wird. Querverbindungen zur "Liga der Assassinen" von Ra's al Ghul wird es vermutlich nicht geben, wodurch die Sequenz von der Erzählung aus Batman Begins abweicht und eine eigene Interpretation der Vorgeschichte liefern wird.

Das zweite besprochene Thema war der "I am the Night"-Modus, der nach dem Durchspielen des New Game + zugänglich sein wird. Dabei handelt es sich um einen Hardcore-Modus, in welchem der Tod der Spielfigur dauerhaft ausfällt. Wer also nur einen Kampf verliert, muss von vorne anfangen. Außerdem wird man nicht abspeichern können. Ob dies bedeutet, dass man den Modus in einem Rutsch durchspielen muss, ist noch nicht ganz klar. Mit den Worten "no saves, one life" könnte auch gemeint sein, dass manuelles abspeichern im Spiel schlicht nicht möglich sein wird. 

Quelle: Eurogamer