Interview mit Paul Dini (Writer) zu Batman: Arkham City

Wir wussten alle, dass es kommt. Die Fortsetzung des besten Games aus dem Jahre 2009, Batman Arkham Asylum. Kürzlich enthüllte Gameinformer den Titel der Fortsetzung, "Batman: Arkham City". Paul Dini, der Lead Writer beim ersten Spiel war, ist auch wieder an Teil 2 beteiligt, und dieser sprach mit MTV über den Fortschritt des Spiels.

Außerdem sprach er über seine Arbeit an "Ultimate Spider Man" (animierte Serie).

Er hat auch über Elemente gesprochen, die vom Original "Arkham" gestrichen wurden, die es aber nun vielleicht in "Arkham City" geben könnte.

Die Veröffentlichung ist geplant für 2011 und laut Warner Bros. ist "Batman: Arkham City" das größte Spiel des Jahres. Mit solch einem großen Titel ist ein Weihnachts-Release wahrscheinlich, was dem Team von Rocksteady ein gutes Jahr Entwicklungszeit gibt. Dini erwähnte, dass die Arbeit an "Arkham City" direkt anfing, als "Arkham Asylum" gerade beendet war. "Jeder liebte es und es verkaufte sich wirklich gut und es wäre ein Fehler, dies nicht zu machen." Das bedeutet, dass das Spiel ungefähr zwei Jahre Entwicklungszeit in Petto hat wenn es endlich erscheint.

Ein Jahr verbleidende Zeit ist nicht so viel Zeit wie es scheint, besonders wenn soviele Dinge so früh fertig gestellt werden müssen. Beispielsweise arbeitet Dini diese Woche mit dem Voice Cast, was bedeutet, dass viele Dialoge und ein großer Teil der Story bereits fertig sein muss. "Wir sind auf einem guten Weg in unserer Produktion", so Dini. "Wir machen alle Aufnahmen diese Woche hier in Los Angeles. Ich muss eigentlich selbst zu einigen Aufnahmen später in dieser Woche gehen. Es hört sich alles gut an und es sieht beängstigend aus."

Unglücklicherweise wollte Dini uns nicht viele Details über die Story oder welche Charaktere auftauchen werden geben (obwohl wir eine Menge an überlegten Vorschlägen gemacht haben, und Catwoman ist momentan auf dem Cover des Game Informer abgebildet).

Aber es sagte, dass wenn man Hinweise für die "Arkham City" Story sucht, dass man das Original Arkham Asylum noch mal durchspielen sollte.

"Je weiter wir in der Entwicklung des ersten Spiels fortschritten, kamen immer mehr Ideen auf. "Hey, lass uns das machen. Lass uns diesen Hinweis für das zweite Spiel einbauen." An diesem Punkt waren wir uns echt sicher, dass wir irgendwann eine Fortsetzung machen würden.

Dini sprach außerdem über die Elemente, die aus dem ersten Spiel entfernt werden mussten, aus Gründen bezüglich Zeit und Finanzen... Elemente, die möglicherweise in "Arkham City" auftauchen könnte. Es gab einige Ideen, die wir für die Außenareale hatten", erklärte Dini. "Wir wollten ein paar Kämpfe außerhalb der Anstalt haben und vielleicht ein bisschen mehr Batmobil Action."

Es scheint so, als wäre ein Wunsch da gewesen, die Reichweite der Karte vom "Arkham Asylum" zu erweitern, aber bestimmte Grenzen (wie zum Beispiel der Fakt, dass es auf einer Insel stattfindet) machten dies unmöglich. Für "Arkham City" gibt es viel mehr Freiheit, da nun das Geschehen in die Straßen von Gotham City verschoben wurde (wie der erste Teaser Trailer beweist).

In der Zwischenzeit wird Dini nicht mehr viel über "Arkham City" ausplaudern. Bleibt trotzdem gespannt, da wir noch viel mehr über dieses Spiel hören werden, wenn das Magazin Gameinformer im September erscheint.