Anarky

 

Wahre Identität: Lonnie Machin

 

Origin: Lonnie Machin machte sich schon mit 14 Jahren daran die Welt um ihn herum zu verändern. In seiner Heimat Gotham City wurde er Zeuge von Korruption, hoher Bandenkriminalität, einer erhöhte Drogenkonsumentenrate und vielem mehr. Er erkannte für sich, dass die einzig funktionierende Staatsform die Anarchie ist. Er interpretierte diese jedoch nicht im modernen Sinne, sondern im ursprünglichen. Es sollte keine Herrschaft der Menschen über andere Menschen mehr geben. Chaos strebte er nicht an. Stattdessen wollte er all jene bestrafen, die dem Willen des Volkes zuwiderhandelten.

 

Er tüftelte dank seines Intellekts immer umfangreichere Pläne zur Bestrafung der Herrschaftsschicht aus und trug bald schon sein charakteristisches scharlachrotes Kostüm und verbarg seine Identität hinter einer goldenen Maske. Auch bastelte er sich ein umfangreiches Equipment, wie zum Beispiel Rauchblendgranaten und einen Stab, versehen mit einem Elektroschocker.

 

Machin realisierte irgendwann, dass sämtliche Missstände in der das Resultat der staatlichen Intervention sei und somit begann er einen umfangreichen Privatkrieg gegen die Regierung und mächtige Unternehmer. Er tötete den Rochmusiker Johnny Vomit, da dieser mit Drogen dealte und auch den Geschäftsmann Warren Bates, der Abwasser in den Gotham River pumpen ließ. Diese Aktionen riefen Batman auf den Plan, der ihn stellte und letztlich der Polizei übergab. Lonnie wurde in ein Erziehungsheim gesteckt, jedoch waren die Mauern dort kein Hindernis für ihn. Er ging aus und ein wie es ihm passte.

 

Da er nun jedoch den Ball flach halten musste, betätigte er sich von nun an unter dem Pseudonym „Money Spider“ als Hacker.